Sucht-Abhängigkeit

Definition   

Abhängigkeit (umgangssprachlich Sucht) bezeichnet in der Medizin das unabweisbare Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand. Diesem Verlangen werden die Kräfte des Verstandes untergeordnet. Es beeinträchtigt die freie Entfaltung einer Persönlichkeit und zerstört die sozialen Bindungen und die sozialen Chancen eines Individuums. Es werden verschiedene Formen von Abhängigkeit beschrieben:

Raucher

Alkohol

Spielsucht

Kaufsucht

Computersucht & Internetsucht

 

Süchte

Zwischen Sucht und Genuss liegt oft nur ein schmaler Grat. Nimmt die Sucht überhand, kann dies für den Betroffenen als auch für die Familie tiefgreifende Folgen haben.

Der Betroffene ist in der Regel bestrebt, aus einer unbequemen Realität in eine Scheinwelt oder Betäubung zu flüchten, da er dort sein Glück vermutet. Bei der unbequemen Realität kann es sich um Emotionen wie Trauer, Einsamkeit, Angst aber auch um Schmerzen, Schlaflosigkeit wirtschaftliche oder berufliche Sorgen oder andere Belastungen handeln.

Kaufsucht

Spielsucht

Was sind die Folgen

Die Methoden der Hypnosetherapie bei Verhaltenssucht